Woher kommen Bettwanzen?

Bettwanzen sind nachtaktive, winzige Tierchen, die scheinbar aus dem Nichts auftauchen und erst bemerkt werden, wenn die Bettwanzen Bisse verursacht haben. Doch woher kommen Bettwanzen überhaupt?


Unliebsame Urlaubs-Souvenirs

  • Bettwanzen sind in Nordamerika und Europa stark verbreitet. Sie werden also am häufigsten aus dem Urlaub eingeschleppt, denn eine Bettwanze nistet sich besonders gern im Reisegepäck ein.
  • Auch gebrauchte Textilien oder Polster sind ein beliebtes Transportmittel der Bettwanze.
  • Oftmals gelangen die Bettwanzen auch durch Tauben, die im Dachbereich Ihres Hauses wohnen, in die Wohnung.

Woher kommen Bettwanzen in der Wohnung?

Erst einmal in der Wohnung eingenistet, legt eine Bettwanze 200 bis 500 Bettwanzen Eier innerhalb von zwei Monaten. Die Bettwanzen Eier sind an dunklen, unzugänglichen Orten abgelegt und brüten fröhlich vor sich hin. In der Nacht schwirren die Bettwanzen dann aus beliebten Schlupfwinkeln, wie

  • Steckdosen
  • Büchern
  • Lichtschaltern

und saugen menschliches Blut.

Letzte Aktualisierung der Amazon-Preise und Amazon-Sterne-Bewertungen am 19.06.2018 | Affiliate Links | Bilder von der Amazon Product Advertising API | Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten